ZUR EINKEHR
31. Juli 2014, 09:21:31 *
Willkommen Aus der Ferne grüssend. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: « 1 2 3 4  Alle   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Beschleunigter Ablauf der Geschehnisse  (Gelesen 6728 mal)
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #45 am: 16. April 2010, 14:28:47 »

Wird man nicht beinah sprachlos, wenn man sieht, wie Eins zu Eins das eintrifft, was Bertha Dudde als Wort Gottes erhalten hat?
Eins zu Eins, für den, der geistig sehen und verstehen gelernt hat.
Akutell geht es um dieses: http://naturzeitgeist.blogspot.com/2010/03/vulkanausbruch.html

Und dann lies unten weiter und hilf an der Umwandlung mit.
Die Wesen, die aus dem Vulkan entfliehen können, sind ergebener als der grösste Teil der Menschheit.
Darum dürfen sie der Hölle entweichen und werden in neuen Formen den Weg der Aufwärtsentwicklung im Naturreich gehen, um später als Mensch den letzten Erdengang anzutreten. Aber erst auf der neuen Erde.
Ob sich die ausgetretenen Substanzen ohne heftige Niederschläge wieder zur Erde begeben werden?

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=217.msg1117#msg1117
Begründung des Umgestaltungswerkes ....


================================================

Es spricht der Herr der Schöpfung, der Herr des Universums Selbst !

================================================


Dem in der Form gebundenen Geistigen komme Ich zu Hilfe, denn es drängt unbewußt der Vollendung entgegen, es spürt die kommende Veränderung seines Aufenthaltes, es drängt vorwärts in seiner Entwicklung, einer gelockerten Umhüllung zu ....

Es ist das in der festen Materie noch gebundene Geistige nun in einem Reifegrad angelangt, der eine gelockerte Außenform zuläßt, und darum machen sich vor dem Ende dieser Erde schon gewaltige Erd-Veränderungen bemerkbar, es wird feste Materie gesprengt durch Naturkatastrophen, es drängt unaufhörlich das Geistige in der Erde zur Oberfläche ....

Und dieser Zustand des Geistigen allein schon wäre ein Anlaß zur Umgestaltung der Erdoberfläche, weil die Aufwärtsentwicklung fortschreiten muß und eine Entwicklungsperiode wahrlich lange genug gedauert hat, um das Geistige in der harten Materie zur Aufgabe seines Widerstandes zu bewegen ....

Für dieses Geistige also bedeutet das Ende dieser Erde Erlösung und Möglichkeit zur Weiterentwicklung in anderer Form ....

Und auch das Geistige, das die Pflanzen- und Tierwelt belebt, strebt zur Höhe, und es wird auf der neuen Erde wieder in Schöpfungen verkörpert, die es immer schneller durchwandeln kann und auch für dieses Geistige der Zeitpunkt immer näher rückt, wo es sich .... als Mensch verkörpert .... in der letzten Willensprobe bewähren soll ....

Ich allein weiß um die Notwendigkeit und den Segen einer Umgestaltung der Erdoberfläche ....


================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=319.msg2446#msg2446
805 Neuschöpfungen .... Formenwechsel ....

Es ist ein Gesetz von Ewigkeit her, daß in aller Kreatur sich der Geist aus Gott verkörpert, daß also nichts besteht, was nicht in sich den göttlichen Funken birgt, und sonach ist das ganze Weltall mit allen Schöpfungen Geist aus Gott und kann daher auch nicht vergänglich sein, weshalb auch ein immerwährendes Neuerstehen in der Natur gleiches Gesetz ist, das mit der Unvergänglichkeit alles Geistigen, das die Natur belebt, umfassend geklärt ist. Ob also auch eine immerwährende Veränderung der Außenform stattfindet, so bleibt doch immer das Belebende dieser Form bestehen, weil anders die gesamte Schöpfung nicht bestehen könnte, sondern, wo der Geist aus Gott einem Ding nicht innewohnen möchte, dieses aufhören müßte zu sein. Unstreitbar ist auch der Geist Gottes dort am Werk, so sich Neubildungen aller Art bemerkbar machen .... wo sozusagen aus einem Nichts die herrlichsten Neuschöpfungen entstehen, die jedoch in sich schon bedingt sind und einer alten Form, die scheinbar dem Absterben nahe ist, entsprießen. Man kann das in der Natur ständig beobachten, daß aller Formwechsel stets dann eintritt, wenn alles Bestehende schon in einem Zustand ist, der ein Absterben sichtlich erkennen läßt .... Und aus diesem Vergehenden wird alles Kommende zum Leben geboren. Immer hat das Erwecken zu neuem Leben das langsame Absterben des Alten zur Folge, und es ist sonach das schon ein Beweis dessen, daß die geistige Kraft nur die äußere Hülle verläßt, um in einer neuen Hülle ihren Fortgang zu nehmen, und dies meist in einer völlig anderen Gestaltung, so daß eine dauernde Höher-Entwicklung der geistigen Wesenheit damit verbunden ist und so die Außenform nur allein diesem Zweck dient.

An der Beschaffenheit der Form ist schon der Reifezustand des Wesens erkenntlich, denn je winziger die Außenform ist, desto unentwickelter ist auch die sie belebende Seelen-Substanz .... Es verbinden sich in größeren Lebewesen wieder unzählige solcher Seelenpartikelchen und streben so gemeinsam zur Höhe.

Und so ist daraus ersichtlich, wie notwendig zum Fortschritt alles Geistigen die immer wiederkehrende Umgestaltung und Neuerstehung in der Natur ist und wie alles Entstehen und Vergehen ein planmäßig vom Schöpfer angeordnetes Gesetz ist und bleiben muß, um eben die Höherentwicklung aller geistigen Wesenheiten zu gewährleisten und gleichzeitig das Schöpfungswerk bestehenzulassen und unaufhörlich zu beleben ....

......

Es ist ein Gesetz von Ewigkeit her ... immerwährendes Neuerstehen in der Natur ... also auch eine immerwährende Veränderung der Außenform ... Neubildungen aller Art ... Neuschöpfungen, die jedoch in sich schon bedingt sind und einer alten Form, die scheinbar dem Absterben nahe ist, entsprießen. Man kann das in der Natur ständig beobachten, daß aller Formwechsel stets dann eintritt, wenn alles Bestehende schon in einem Zustand ist, der ein Absterben sichtlich erkennen läßt .... und aus diesem Vergehenden wird alles Kommende zum Leben geboren. Immer hat das Erwecken zu neuem Leben das langsame Absterben des Alten zur Folge, und es ist sonach das schon ein Beweis dessen, daß die geistige Kraft nur die äußere Hülle verläßt, um in einer neuen Hülle ihren Fortgang zu nehmen, und dies meist in einer völlig anderen Gestaltung, so daß eine dauernde Höher-Entwicklung der geistigen Wesenheit damit verbunden ist und so die Außenform nur allein diesem Zweck dient. Und so ist daraus ersichtlich, wie notwendig zum Fortschritt alles Geistigen die immer wiederkehrende Umgestaltung und Neuerstehung in der Natur ist und wie alles Entstehen und Vergehen ein planmäßig vom Schöpfer angeordnetes Gesetz ist und bleiben muß.

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=172.msg2279#msg2279
4850 Völlige Umwandlung und Neugestaltung

So wurde wohl den Menschen Kenntnis gegeben von einer Erneuerung, von einer geistigen Wende, doch mit dem Zusatz, der sich mehr auf die Wandlung der Menschen bezog, als auf die Umwandlung der Erde, weil das Wissen um letztere ihrem Geisteszustand unzuträglich war .... Nun aber wende Ich Mich an die Menschen, die den letzten Abschnitt auf dieser Erde erleben .... Ich wende Mich an jene, die eine gewisse Seelenreife erlangt und darum auch das Verständnis haben für das Kommende. Ihnen gebe Ich restlos Aufschluß und weise sie an, den Mitmenschen davon Kenntnis zu geben. Doch Glauben finden werden sie nur bei denen, die durch rechtes Streben nach Vollkommenheit auch urteilsfähig und hellen Geistes sind, die Meinen Heilsplan kennen und darum wissen, daß es keine andere Möglichkeit mehr gibt als eine totale Umgestaltung der Erde. Die Umgestaltung der Erdoberfläche aber betrifft die Aufwärtsentwicklung des in der Materie gebundenen Geistigen und die Neubannung des Geistigen, das als Mensch verkörpert die Glaubens- und Willensprobe nicht bestanden hat ....Die Erde als Gestirn vergeht nicht, nur wird sie nach dem letzten Gericht in völlig neuer Gestaltung ihre Mission erfüllen und also eine neue Entwicklungsperiode beginnen mit einem paradiesischen Zustand .... mit den Menschen, die zuvor entrückt werden, weil sie im letzten Glaubenskampf ihre Treue Mir beweisen, weil sie ausharren bis zum Ende und darum selig werden in engster Verbindung mit Mir und dem lichtvollen geistigen Reich ....

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=208.msg2056#msg2056
3630 Kosmos .... Veränderungen .... Katastrophe ....   

Was sich im Kosmos vollzieht, ist euch unbekannt. Und ihr werdet auch niemals die Gesetze der Natur ergründen so tief, daß ihr zu bestimmen vermöget, wann und wie sich Veränderungen vollziehen, die laut ewigem Heilsplan Gottes sich vollziehen müssen, um das Werk der Neugestaltung der Erde vorzubereiten.

Und ihr werdet immer überrascht werden von Geschehnissen, die sich in der Natur abspielen, und daher auch nun unerwartet einem gewaltigen Naturereignis gegenüberstehen, das verständlich ist dem mit geistigen Augen Schauenden, der Mehrzahl der Menschen aber unfaßbar bleiben wird, weil sie nicht den Zusammenhang aller Geschehen, auch der kosmisch-bedingten, mit der geistigen Entwicklung der Menschen und alles Wesenhaften erkennen, weil sie auch nicht wissen um das bevorstehende Ende und die Umgestaltung eines Schöpfungswerkes, das nur der geistigen Entwicklung dienen soll und zur Zeit zwecklos geworden ist durch den Gott-abgewandten Willen der Menschen.

Was sich in der Natur vorbereitet, geht unmerklich vor sich, und die Menschen schenken ihm daher wenig Beachtung. Und doch könnten sie viele Abweichungen feststellen, die sie stutzig machen müßten, so sie aufmerkten und die Schöpfung mehr zu sich sprechen lassen würden.

Es gehen Veränderungen im Erdinneren vor sich, die zu Eruptionen führen, welche erst teilweise zum Ausbruch kommen, um dann in festgesetzter Zeit zu einer völligen Zerstörung der Erdoberfläche zu führen, auf daß der ewige Heilsplan Gottes den Verlauf nimmt, den Sein Wille bestimmt. Es befreien sich im Erdinneren unzählige geistige Wesenheiten, und Gott gibt Seine Zustimmung, Er läßt sie tätig werden zur bestimmten Zeit, weil ihre Tätigkeit nicht Seinem Gesetz von Ewigkeit zuwidergerichtet ist ....

Und die Erde wird erbeben, so diese Wesenheiten tätig werden .... Stellenweise wird sie sich öffnen und also dem Wesenhaften den Weg frei geben zu anderer Verformung wie bisher .... Und große Veränderungen werden sich vollziehen an der Erdoberfläche, wo diese Tätigkeit stattfindet zum Schrecken der Bewohner, die einer furchtbaren Naturkatastrophe ausgesetzt sind .... Diese aber wird nur ein Vorgeschehen sein für die nachfolgende völlige Zerstörung der Erde, ein letzter Mahnruf für alle, die sie überleben werden, und ein Hinweis auf das nahe Ende, dem die Menschen zuvor keinen Glauben schenken. Doch die Sprache Gottes wird verständlich sein jedem, der sie verstehen will.

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=211.msg1290#msg1290
7966 Es beginnt ein neuer Erlösungsabschnitt

Ich will ein neues Reich errichten, ein Reich, wo Ich allein regiere, wo Mein Gegner ausgeschaltet ist auf lange Zeit, wo wieder Ruhe und Ordnung ist, wo nur die Liebe waltet und Ich also Selbst bei den Menschen sein kann, weil ihr Liebezustand dies zuläßt und weil sie ihre Glaubens- und Willensprobe bestanden haben und Mir nun gehören für Zeit und Ewigkeit. Und in diesem Reich wird wieder Ordnung sein lange Zeit, denn die Liebe ist das Grundprinzip der göttlichen Ordnung, und wo Liebe regieret, wird auch alles in Meinem Willen sich vollziehen .... Und so wird auch die schnellere Aufwärtsentwicklung des noch in der Form gebundenen Geistigen vor sich gehen, weil es die Liebe um sich spürt und darum auch schneller seinen Widerstand aufgibt, um auch zur letzten Verformung als Mensch zu gelangen. Und dieses Reich also wird sein auf der neuen Erde, wenn Mein Umgestaltungswerk wird vor sich gegangen sein, wenn alle Schöpfungen der alten Erde aufgelöst und in neue Schöpfungen durch Meinen Willen gewandelt sind, wenn das Paradies der neuen Erde geschaffen ist

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=269.msg1720#msg1720
2356 Weltkörper vergehen, doch geistbeseelte Wesen bleiben bestehen

================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=98.msg1618#msg1618
1483 Wer den Schöpfer ablehnt, erkennt auch Sein Wirken nicht

Es sind Kräfte zwischen Himmel und Erde tätig, die sich äußern in einer Weise, daß dies den Menschen sichtbar in Erscheinung tritt. Und es können diese Kräfte daher nicht abgeleugnet werden. Es ist Naturkraft die sichtbare Willensäußerung des göttlichen Schöpfers; es ist Naturkraft etwas in sich Bedingtes, sie ist Ursache und Wirkung zugleich .... sie ist eine für menschliche Begriffe unvorstellbare Kraft-Äußerung der ewigen Gottheit .... Es ist die Naturkraft das den Menschen sichtbare Wirken Gottes, sie ist der Beweis einer unentwegt tätigen Wesenheit, Die zum Leben erweckt, gestaltet und formt in eigener Machtvollkommenheit. Es übersteigt dieses Wirken menschliche Fähigkeiten, ist also menschlich auch nicht zu erklären, da es begründet ist in Kräften, die unerforschlich sind für menschlichen Verstand. Einen überzeugenderen Beweis Seiner Existenz als die Schöpfung kann Gott niemals den Menschen geben, doch wer in der Schöpfung den weisen Schöpfer nicht erkennen will, dessen Geist ist nicht aufnahmefähig, und er muß also weiter im Irrtum belassen werden; ihm kann Gott Sich nicht offenbaren, und er wird in Finsternis dahinwandeln, und die ewige Gottheit wird ihm ein unvorstellbarer Begriff bleiben ....


================================================

http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=195.msg953#msg953
Contra Dr. med. Dipl. Psych. Richard Oliver Schulz

Irdisch ist ein Chaos festzustellen, denn die Menschen sind durch den Hang zur Materie völlig aus der Ordnung getreten, sie stehen unter dem Einfluß dessen, dem die irdische Welt angehört, und sie sind daher auch geistig in einem Tiefstand angelangt, der ihr Erdenleben vergeblich werden läßt, und es ist unwiderruflich die Zeit gekommen, die als irdischer und geistiger Wendepunkt betrachtet werden kann, denn irdisch wird sich alles verändern, weil die alte Erde eine totale Umgestaltung erfährt und auch eine gänzliche Scheidung der Geister stattfindet .... daß die Menschen, die versagten, wieder in der Materie gebannt werden und daß das noch in der festen Materie Gebundene frei wird, um auch den Entwicklungsgang weiter fortsetzen zu können in Neuschöpfungen der Erde.

Es kann der alte Zustand auf der Erde nicht bestehenbleiben, ansonsten es keine Möglichkeit geben würde für eine Weiterentwicklung des Geistigen. - Es muß alles erst wieder neu gerichtet werden, es muß alles Geistige dahin versetzt werden, wo es seiner Reife nach hingehört, und so muß auch der nur nach der Materie verlangende Mensch in den Zustand zurückkehren, den er schon längst überwunden hatte, jedoch seine erreichte Freiheit mißbraucht hat und daher wieder abgesunken ist zur Tiefe. - Es wird dann wieder die göttliche Ordnung sein auf der neuen Erde, und auch die Menschen werden sich in göttlicher Ordnung bewegen, denn die neue Erde ist von denen belebt, die auf der alten Erde einen Reifezustand erlangt haben, der ein Versetzen auf die neue Erde rechtfertigt. -

Und sowohl die Erde wird gänzlich erneuert werden als auch die Menschheit, die in geistiger Reife eine neue Erdperiode beginnt und auch allem in den Schöpfungen gebundenen Geistigen zur Aufwärtsentwicklung verhilft, die sich wieder in gesetzlicher Ordnung vollziehen wird. Ihr Menschen dürfet nicht glauben, daß auf dieser Erde eine geistige Wende eintreten wird, daß sich die Menschen ändern, d.h. bessern werden und dadurch nun ein Wandel geschaffen wird - diese Möglichkeit schaltet aus, denn die Reinigung dieser Erde kann nur ein Gewaltakt noch zuwege bringen. - Es müssen die Böcke von den Schafen geschieden werden, es muß von Gott aus eine Wandlung geschaffen werden, denn die Menschen sind nicht mehr dazu fähig, sich selbst in ein anderes Fahrwasser zu steuern - sie sinken stets weiter ab, je länger ihnen Zeit bleibt.


Sucht nur weiter, ihr werdet noch mehr finden:
http://gloriadei.info/tsep/tsepsearch.php?q=Umgestaltung&s=0&e=100&user_e=100
(Ein wenig warten, bis die Seite fertig gesucht hat)
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #46 am: 17. April 2010, 03:38:44 »


Eine etwas andere Landschaft als in Island und Europa:




Hier ist einer der Söhne mit seiner Frau unterwegs

Das sind seine Bilder!






Gespeichert
Maria
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #47 am: 18. April 2010, 06:39:16 »

Europäischer Flugverkehr weiter lahmgelegt

http://www.zeit.de/newsticker/2010/4/17/iptc-hfk-20100417-63-24545946xml
Wann hat es das je gegeben. Es ist eine himmlische Ruhe am Himmel.

Der Vulkanausbruch in Island legt seit Tagen den gesamten Flugverkehr in Europa lahm.
Wer erkennen möchte, kann erkennen wie klein doch der Mensch ist in seinem Tun und
wie leicht der Schöpfer eingreifen kann, um das ganze vom Menschen geschaffene System
lahm zu legen.

Der Mensch denkt und Gott lenkt und spricht durch die Natur.
Er hat alles in der Hand und es geschieht letzen Endes nach Seinem Willen.




BD 1473  empfangen 15.6.1940
   

  Wüten der Naturelemente ....

Des Mächtigen Größe wird sichtbar werden in einer Zeit, da die Naturelemente wüten und unsagbaren Schaden anrichten. Dann ist die Stunde gekommen, wo der geistige Verfall der Menschen sichtlich zutage tritt, denn nichts wird sie an Gott gemahnen, nichts wird sie zum Gebet bewegen können, denn ihr Glaube an einen Gott ist verlorengegangen, und also rufen sie Ihn nicht an in der Not. Es kann die Menschheit daher nicht länger auf der Erde belassen bleiben, denn sie gedenket nicht des eigentlichen Erdenlebenszweckes und trägt nur dazu bei, den wenigen Gott-noch-nicht-ganz-entfremdeten Menschen den Glauben zu zerstören und sie gleichfalls Gott abtrünnig zu machen. Die Liebe Gottes aber verhütet, daß auch diese noch zu Schaden kommen und beendet daher gewaltsam das Leben derer, die die Seelen zu gefährden drohen. Und eine große Not wird sein, wenn das Toben der Elemente beginnt. Es wird sein wie ein Sturm, der alles zu vernichten droht; es werden die Menschen ihm keinen Widerstand entgegensetzen können, denn sie sind schwachen Halmen gleich, die vom Sturm geknickt werden .... Sie werden flüchten wollen, doch den Elementen nicht entfliehen können, ohne Gottes Hilfe wird jeglicher Widerstand zu schwach sein, doch ein inniger Ruf zu Gott wird die Gewalt der Elemente bannen, und es wird errettet sein, wer sich Gott anvertraut in dieser Not. Gott aber wird euch in dieser Not so nahe sein, Er wird eines jeden Gedanken berühren und euch zum letzten Mal die Hand reichen, auf daß ihr sie ergreifet und euch retten lasset .... Doch zwingen kann Er euren Willen nicht, ihr müßt euch freiwillig zu Ihm bekennen und Seine Hilfe begehren. Es gibt kein anderes Mittel, die Menschheit aus der geistigen Nacht zum Licht zu führen, als ein in der Naturkraft bedingtes Geschehen, das die Menschen in einen Aufruhr bringt, dem keiner entfliehen kann. Sie müssen ihre Ohnmacht erkennen diesen Naturelementen gegenüber; es muß ihnen jegliche anderweitige Hilfe entzogen sein, so daß sie das Ende ihres leiblichen Lebens erkennen, dann erst ist geringe Hoffnung, daß sie des Herrn gedenken, Dem alle Macht zusteht und Der gebieten kann über Himmel und Erde. Die Geschöpfe Gottes haben sich von Ihm getrennt, und endlos lange Zeiten sind sie in dieser Trennung von Gott gewandelt, doch ein Moment größter Not und Gefahr kann diese Trennung überbrücken. Es kann die Seele zu Gott zurückkehren, und dann dankt sie ihrem Schöpfer noch das unsägliche Leid, das sie zum Erkennen gebracht hat. Doch dieser Moment, der ihren Willen zu Gott lenkt, kann nicht zwangsweise von Gott herbeigeführt werden trotz größter Liebe. Diese Liebe Gottes hat alles versucht, den Seelen Rettung zu bringen und ihnen den Weg nach oben zu weisen. Doch der Wille der Menschen war stark, und diesen Willen kann Gott nicht brechen, sondern nur so auf den Menschen einwirken, daß er selbst seinen Willen ändert und ihn Gott zuwendet. Es ist nun dieses Naturgeschehen der letzte Versuch, den menschlichen Willen in günstigster Weise zu beeinflussen. Aber es wird dieses Naturgeschehen auch so gewaltig sein, daß die Seinen große Kraft benötigen werden, um im Glauben stark zu bleiben, und es wird diese Kraft einem jeden zugehen, der seine Gedanken bittend zu Gott emporsendet, denn der Vater weiß um die Not Seiner Kinder und wird ihnen liebreich beistehen, so sie wankend zu werden drohen. Denn es soll Sein Reich auf Erden bestehenbleiben, und es wird große Arbeit geleistet werden müssen, um denen das göttliche Reich zu verkünden, die zu Gott fanden und Sein Wort begehren. Und dieser Zeit gedenket der Herr und bringt Sein Wort schon jetzt den Menschen näher .... es soll der Samen auf guten Boden fallen und reiche Frucht tragen auf dem Acker, den der Herr zuvor reinigen will von allem Unkraut ....

Amen


Aber nicht nur die Natur wird durch Seinen Willen gelenkt, sondern auch eines jeden Menschen Schicksal:



BD 2406  empfangen 12.7.1942
   

  Gott lenkt das Leben eines jeden Menschen ....

Gottes Wege sind unerforschlich. Er lenkt und leitet eines jeden Menschen Schritte durch Seinen Ratschluß, immer zum Besten des Menschen, auch wenn dieser es nicht erkennt; und selbst das kleinste Geschehen hat seine Bestimmung, denn nichts ist ohne Zweck und Sinn, was den einzelnen trifft. Und so ihr Menschen dies bedenket und ihr zu der göttlichen Führung Vertrauen habt, werdet ihr euer Erdenleben leichter ertragen und auch Nutzen daraus ziehen. Der Wille Gottes liegt allem zugrunde, und je ergebener ihr euch in diesen fügt, desto segensvoller wirkt es sich für euch aus. Was euch Menschen oft unbegreiflich ist, kann die größten geistigen Erfolge zeitigen, und darum bringt Gott den Menschen oft in Lagen, die sein ganzes Denken erschüttern und es wandeln .... dem Erkennen entgegen. Der Lebensweg des einzelnen wird immer seine geistige Entwicklung zum Ziel haben, und so dieses Ziel erreicht wird, dankt die Seele ihrem Schöpfer für alle Schmerzen und Leiden, die sie ertragen mußte. Und so der Mensch auf Erden nicht wandlungsfähig ist, dann muß die Loslösung der Seele aus der Form für sie ein Schmerzensgang sein, auf daß sie dadurch noch geläutert wird. Ein Wandel der Gesinnung aber kann diesen Loslösungsprozeß ausschalten, es kann Gottes Wille das Leben des Menschen verlängern, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind, wenn die Seele sich entschließt, das Leben nur noch des geistigen Ausreifens wegen zu leben. Denn die geistige Entwicklung ist Sinn und Zweck des Erdenlebens und jegliches Geschehen nur ein Mittel, das Ziel zu erreichen. Sowie der Mensch die Bindungen mit der Welt löst aus freiem Antrieb, tritt er dem ewig Göttlichen näher, und dann ist sein Leben nur noch ein Aufstieg zur Höhe, und das körperliche Leid trägt dazu bei. Die Welt mit ihren Reizen und Verlockungen muß überwunden werden, dann kann das Erdenleben der Seele keinen Schaden mehr zufügen, und dann kann es ihr auch erhalten bleiben zur weiteren geistigen Entwicklung. Denn Gott ist überaus weise und überaus gütig .... Was der Seele zum Heil gereicht, das läßt Gott zu, wenn es auch dem Menschen unfaßlich erscheint, denn Er allein weiß, was der Seele not tut und was ihr die geistige Befreiung einträgt ....

Amen



Liebe Frühlingsgrüße von Maria
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #48 am: 19. April 2010, 23:18:45 »


Liebe Maria,

ja, es ist wunderschön und angenehm der friedliche Himmel!



Das war am Samstag.
Heute Morgen sah der Himmel bei mir so aus:



Es betrübt mich, dass diese Zeit ohne Flugzeuglärm und -streifen bald wieder vorbei sein soll.
Ich fühlte mich in eine ruhige und friedlichere Zeit zurückversetzt.

Liebe Grüsse!
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #49 am: 05. März 2012, 04:54:28 »





Arnold Schwarzenegger (64) lässt seine Muskeln spielen, diesmal in schimmernder Bronze.



Der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien enthüllte jetzt eine gut zweieinhalb Meter große Schwarzenegger-Statue in Columbus, im US-Bundesstaat Ohio. Dort hatte der gebürtige Österreicher 1970 den Mr. World Wettbewerb gewonnen. Das überlebensgroße Bronze-Werk zeigt den früheren Bodybuilder-Champion in Muskelmann-Pose. Wie das «Washington Journal» berichtete, war die feierliche Zeremonie Teil des «Arnold Sports Festival», bei dem sich jährlich 18 000 Athleten messen.

Der Bronze-Arnie von Ohio ist ein Duplikat der Statue des US-Künstlers Ralph Crawford. Das Original wurde im September 2011 bei der Eröffnung des Schwarzenegger Museums im Geburtshaus des «Terminator»-Darstellers in Thal in der Steiermark enthüllt.



Es gibt vielleicht nichts Traurigeres als einen alternden Bodybuilder. Wenn der Körper zum Gefängnis wird, sucht er sich Auswege. Arnold Schwarzenegger betrog seine Frau. Doch die Erschütterung geht tief. Maria Shriver ist Katholikin aus dem Kennedy-Clan; sollte es keine Scheidung geben? Beide werden wieder zusammen gesehen und tragen manchmal sogar ihre Ringe. Es wäre das Wunder von Hollywood. Hat auch ein Muskelpaket hat tief drin ein Gewissen?

Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #50 am: 07. März 2012, 00:41:20 »

Als Actionheld kämpfte Arnold Schwarzenegger gegen das Böse. Heute will er mit seiner neuen Organisation von der Schweiz aus den Planeten retten:
"Wissen sie, als ich vor 40 Jahren Werbung für Fitness machte, lachte man mich aus. Heute hat es in jedem Hotel einen Kraftraum."

Die Nichtregierungsorganisation (NGO) hat ihren Sitz letztes Jahr in die Schweiz verlegt, genauer gesagt in den Genfer Nobelvorort Versoix. Genf habe man als Sitz gewählt, weil sich in der Stadt viele UNO-Organisationen befinden, die sich mit Klima- und Umweltfragen beschäftigen. Auch die vielen NGOs und Privatbanken hätten den Entscheid beeinflusst. Ein Kommentar dazu: "Mr. Schwarzenegger koennte ja sicher auch nach Oestereich ziehen ,um dort Gutes zu vollbringen.Hat er den Arbeitserlaubniss??"

Gegenüber dem amerikanischen Magazin «The Global Journal» sagte er, dass seine NGO im Verlauf der nächsten fünf Jahre fähig sei, Projekte im Umfang von 100 Milliarden Dollar zu lancieren.

Schwarzenegger: "In Kalifornien haben wir drakonische Gesetze eingeführt, um den Energieverbrauch zu drosseln. Heute stehen wir diesbezüglich um 40 Prozent besser da als der Rest der USA. Die Hauptstädte sollen ruhig verhandeln – wir aber müssen uns in dieser Zeit organisieren. Natürlich gibt es Vorbehalte, gerade in Zeiten der Krise. Aber sehen sie, in Kalifornien haben wir einen regelrechten Cleantech-Boom erlebt. Wir müssen besser kommunizieren, Hoffnung geben und zeigen, dass Umweltschutz sexy ist. Das ist wirksamer als den Leuten Schuldgefühle zu machen."
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #51 am: 08. März 2012, 03:33:30 »

Zitat
Die grüne Revolution braucht eine gute Kommunikation. Das fordert der frühere kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger am Mittwoch in Genf. Er sprach sich an der Universität für eine breite Mobilisierung aus. Schwarzenegger erklärte, das Wort unmöglich müsse aus dem Wortschatz gestrichen werden. Er erinnerte dabei an die Etappen seiner Karriere vom Bodybuilder zum Schauspieler und Politiker. Nach seinen sieben Jahre als Gouverneur Kaliforniens benötigt der US-Bundesstaat heute seinen Worten zufolge 40 Prozent weniger Energie als der Rest der USA.

2000 Personen waren gekommen, um die Rede des amerikanischen Schauspielers mit österreichischen Wurzeln zu hören. Wegen des grossen Andrangs musste sie in drei Säle übertragen werden.


http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/international/Arnold_Schwarzenegger_plaediert_fuer_bessere_Kommunikation.html?cid=32252220

Auch hier ist Schwarzenegger in der Schlagzeile:
http://bazonline.ch/basel/stadt/Baselworld-ruestet-sich-fuer-Promis/story/16146192



Wohin führt Schwarzeneggers Karriere?
Ich gab dazu mehrmals meine Traumerlebnisse kund ....
Ob es zu dem führt, was ich daraus geschlossen habe, wird sich erweisen.
Ich bin ja nicht überzeugt, würde es eher nicht vermuten.
Doch meine Traumerlebnisse weisen auf Schwarzenegger als Antichrist hin ....
Bei Bertha Dudde gibt dazu es Hinweise, die auf ein hoch bejubeltes Schönheitsidol
und einen Muskelprotz und weltgewandten, gewieften Politiker hinweisen ....
Ergreift er selbst an die Macht, wenn alles im Chaos versinkt,
oder wird er vorher noch Europas Präsident oder erhält einen UNO-Titel usw.?

Andere meinen ja, Putin sei der Antichrist, ich hingegen habe keine Hinweise dazu,
im Gegenteil, ich habe ihn im Traum auf meine Beschäftigung mit der Gnosis hingewiesen,
mit der Offenbarung von Bertha Dudde als Angelpunkt.
Er hatte mich selbst gefragt, mit was ich mich denn beschäftigen würde.
Was sein Angebot zu einem spielerischen Kampfduell bedeutet, weiss ich nicht ....
"Körperlich" ist er als Kampfsportler etc. viel stärker, und trotzdem soll ich mich mit ihm messen?

Viele Grüsse - und wir sehen dann vielleicht einmal, was das alles bedeutet - oder ob alles Unsinn ist.

Epidophekles
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #52 am: 08. März 2012, 03:44:14 »

Zitat
Politische Plakate aus 100 Jahren

Ab 8. März läuft im Kunst Haus Wien, einem Unternehmen der Wien Holding, die Ausstellung "Head 2 Head. Politik und Image", die politische Plakate aus 100 Jahren zeigt. Sie ist bis zum 3. Juni zu sehen und entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum für Gestaltung Zürich.

PolitikerInnen ringen mit Krisen ebenso wie mit dem eigenen Image. Werbewirksame Inszenierung soll Wählervertrauen bringen und Machterhalt sichern.

Der Lebenszyklus einer Politikergestalt lässt sich entlang einer klassischen politischen Karriere darstellen: Auf die Imagebildung, die die Kandidaten und Kandidatinnen erst bekannt und wählbar macht, folgt mit dem Amtsantritt die Phase der Repräsentation mit einem eigenen Bildkosmos. Gespiegelt wird diese affirmative Welt durch die bissige Satire der politischen Demontage, der streitbare PolitikerInnen andauernd ausgesetzt sind, ob sie nun im Wahlkampf oder an der Macht sind.

Vier Persönlichkeiten der internationalen Politik werden in dieser Ausstellung näher vorgestellt. Figuren, deren ikonografische Geschichte oder Gegenwart von Bedeutung ist oder Figuren, anhand deren Selbstdarstellung ein maßgeblicher Bedeutungswandel nachvollzogen werden kann: Zu Ersteren gehören der russische Revolutionsführer Lenin, dessen Porträt eine sehr bewegte Geschichte durchlaufen hat, der ehemalige Actionheld und Gouverneur Kaliforniens, Arnold Schwarzenegger, aber auch Che Guevara, dessen Konterfei das meistreproduzierte Porträt überhaupt darstellt. In die zweite Kategorie fällt die frühere ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die eine kaum fassbare Vielseitigkeit an Erscheinungsformen pflegte.

http://derstandard.at/1330390632055/Ansichtssache-zur-Ausstellung-Das-Bild-des-Politikers-im-Wandel
Das "schönste" Bild zeigt Schwarzenegger ....
Das schlimmste George W. Bush...
Und eines die Heilshoffnung Obama.
Das lässt tief blicken, wenn man politische Werbung versteht.
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #53 am: 08. März 2012, 15:44:07 »

Von Bush hat mir ja auch geträumt.
Kein Traum hat mir, glaub' ich, so viel Sorgen über Jahre bereitet wie jener.
Wir reichten uns ja wie Freunde die Hände .... und er jammerte,
er wisse nicht, wie das wirre Christenvolk zur Ordnung gerufen werden könne.
Er nannte zwar Israel, aber im Traum entspricht "Israel" nun dem Volk des Herrn Erlösers.
Auf dem Bild in oben verlinkter Webseite ist Bush der Mund verklebt, angeblich wegen des Ölinteresses.
Ich aber assoziiere, dass Bush mehr wusste und mehr wollte, ihm aber in Illuminiatenart mit dem Tod gedroht wurde....
Er hatte die vielleicht Wahl, zu sterben, oder - als angeblich wiedergeborener Christ - zu schweigen ....


Zwei Kräfte treiben den amerikanischen Präsidenten in den Krieg: Der göttliche Auftrag und die Sorge vor einem neuen Terroranschlag.

George W. Bush ist eiserner Frühaufsteher. Noch bevor er seiner Frau Laura eine Tasse Kaffee bringt, zieht er sich zur Morgenlektüre in ein stilles Eckchen zurück. Es ist keine Tageszeitung, die er liest, sondern, so hat das Nachrichtenmagazin herausgefunden, ein evangelikales Gebetsbuch: Der Autor heißt Oswald Chambers, ein schottischer Baptistenprediger, der 1917 starb, als er das Wort des Herrn jenen Soldaten des britischen Imperiums brachte, die Jerusalem einnahmen. Für den 10. Februar steht bei Chambers die Mahnung des Propheten Jesaja: „Blicke nach oben und schaue, wer alles erschaffen hat.“ Dazu Chambers Erklärung: „Wenn deine Fähigkeit getrübt ist, Gott zu erkennen, wirst du machtlos sein, wenn du auf Widerstände triffst (…) So wache auf, gehe aus dir heraus und lenke deine Vorstellungskraft bewusst auf Gott.“ Derart gestärkt, macht sich George Bush am selben Tag auf nach Nashville, wo er Journalisten religiöser Radiosender Amerikas Aufgabe erläutert: „Gott hat uns aufgerufen, unser Land zu verteidigen und die Welt zum Frieden zu führen.“

Nichts prägt den Menschen George Bush stärker als die Begegnung mit dem Erlöser bei der eigenen Wiedergeburt. Nichts hat den Politiker George Bush stärker verändert als das Erlebnis des Anschlages vom 11. September 2001. Und nichts macht postreligiöse Europäer nervöser als der offenkundige Versuch, beides in Weltpolitik zu verwandeln .....


Dass George W. Bush nun gute Miene zum Bösen Spiel gemacht haben soll, verstehe ich auch nicht.
Dass er aber an die Notwendigkeit der Bändigung böser Kräfte geglaubt hat, ist nachvollziehbar.
Solche Menschen gibt es unter Bibelchristen unzählige.
Mein Problem mit meinem Traum bleibt bestehen.
Doch ich bin (ziemlich) überzeugt, dass zwischen Liebe- und Friedensbemühungen keine Lüge sein kann.
Und dass ich es so geträumt habe, wie beschrieben, besteht kein Zweifel!

Epidophekles



Nachtrag zu Schwarzenegger: http://gloriadei.info/INHALT/epi/versteck/epi002.htm und http://gloriadei.info/forum1/messages/4898.htm
Und etwas über Bush in diesem Forum: http://gloriadei.info/licht/index.php?action=printpage;topic=238.0
(Über Steuer- und F-Taste nach Bush suchen)

Da war noch eine Seite, die mich neu daran erinnerte: Bush im Vergleich zu Santorim ein religiöser Skeptiker (was soll das heissen?)

Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #54 am: 11. März 2012, 20:40:59 »

(Weser Kurier)

Von Anfang an war der siebenmalige "Mister Universum" Arnold Schwarzenegger Kandidat Nummer eins für die Hauptrolle in "Conan der Barbar" (1982). Es ging darum, dem stählernen Schwert des Helden noch einen stählernen Körper hinzuzufügen. Und es ging um die Schaffung eines neuen Idols. Der Coup gelang: Der Film, der nun erstmals auf Blu-ray Disc erscheint, legte 1982 den Grundstein für die Karriere Schwarzeneggers. Nach einem Intermezzo als Gouverneur von Kalifornien wird der gebürtige Österreicher demnächst an der Seite von Sylvester Stallone im Action-Thriller "The Tomb" auf die Kino-Leinwand zurückkehren.



Bis heute steht Schwarzenegger voll hinter dem Fantasyklassiker von John Milius, wissend, dass er ohne den Film den Durchbruch wohl nie geschafft hätte. Dabei hatte das Kraftpaket Conan damals weder großen Erfolg an den Kinokassen noch war Schwarzenegger in der Lage, sein schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Wohl aber begann sich eine Fangemeinde um Arnie zu scharen, die sich blitzschnell vergrößerte.

Der Film selbst, übrigens schon Arnies sechster fürs Kino, erzählt die Geschichte eines Jungen, der mit ansehen muss, wie der dämonische Thulsa Doom (James Earl Jones) ein ganzes Dorf ausrottet und dabei die Mutter des Kindes tötet. Conan wird verschleppt und muss über Jahre hinweg Fronarbeit leisten. Als er endlich freigelassen wird, kann sein Rachefeldzug gegen das Böse beginnen.








Es gibt welche, die in Jahwe den sehen, welcher vernichtend tätig ist und dem manche den Krieg erklären:
http://el-abba.org/nachlese/index.php/topic,110.0.html
Gegen wen kämpft nun Schwarzenegger - und wen will er befreien?
Verschleppt sind auch alle, die mit Luzifer gefallen sind, und die müssen "Fronarbeit" leisten ....
Wer diese Gefallenen ohne Jesu Erlösung befreien will und das verspricht, ist ein Antichrist.
usw.



Ich füge hier noch etwas an.



Arnold Schwarzenegger im Doppelpack: Mit “Terminator” wurde der gebürtige Österreicher und Ex-Gouverneur von Kalifornien in den 80-ern berühmt, in “End of Days – Nacht ohne Morgen” zog er kurz vor der Jahrtausendwende 1998 aus, um die Welt zu retten.

Ohne diesen Film wäre der ehemalige Gouverneur von Kalifornien heute ziemlich sicher ein anderer. 28 Jahre sind vergangen, seit “Terminator” (1984) die Karriere eines gewissen Arnold Schwarzenegger so richtig ankurbelte. Die actiongeladenen 80-er hatten dank James Camerons Science-Fiction-Spektakel einen neuen Helden.

Nachdem der vierte Teil der Reihe gänzlich ohne Schwarzenegger auskommen musste, gibt es inzwischen Pläne für einen fünften Film – mit “Arnie”. Ein Drehbeginn ist allerdings nicht vor Ende 2012 zu erwarten. - Der “Terminator” ist eine futuristische Killermaschine aus der postatomaren Welt des Jahres 2029, die sich ins Los Angeles der Gegenwart beamt. Er soll die hübsche Sarah Connor (Linda Hamilton) töten, die in der Zukunft einen Sohn bekommen wird, der erbittert gegen die intelligente Computer-Macht rebelliert. Mit maschineller Präzision ermordet der “Cyberdyne Systems 101″ alle Frauen, die den Namen Sarah Connor tragen.... Noch bevor der Terminator aber an die wahre Rebellenmutter gerät, bekommt die taffe College-Studentin Unterstützung von einem zunächst unbekannten Mann (Michael Biehn). Fortan befinden sich beide ständig auf der Flucht vor dem unbesiegbar erscheinenden Maschinenwesen – bis zum finalen Showdown zwischen Gut und Böse. Gleich im Anschluss wird es noch einmal spannend: In “End of Days – Nacht ohne Morgen” (1998) muss es Schwarzenegger als Ex-Polizist Jericho Cane mit dem Satan persönlich aufnehmen...



... und dann sollte das eigentlich reichen, um wachsamen Auges in die Zukunft zu gehen.
Ich wünsche allen alles Gute, Jesu Führung und Geleit, Seine Gnade und Seinen Segen!
Hört auf Sein Wort! Hier.

Epidophekles
« Letzte Änderung: 12. März 2012, 23:50:57 von Epidophekles » Gespeichert
Seiten: « 1 2 3 4  Alle   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.7 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS