ZUR EINKEHR
26. Oktober 2014, 04:37:15 *
Willkommen Aus der Ferne grüssend. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: « 1 2 3  Alle   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Arche der Zukunft  (Gelesen 9916 mal)
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #30 am: 29. Juni 2009, 01:33:20 »

BD 5026  empfangen 22.u.24.12.1950
Geistige Einströmungen, Fragen - Wahrheit ....

Unausgesprochene Gedanken bewegen oft das Herz des Menschen, die ihm selbst nicht recht zum Bewußtsein kommen, Mir aber jederzeit ersichtlich sind. Ich suche sie auch zu beantworten, wieder in Form von Gedanken, doch erst, wenn sich der Mensch selbst ernstlich damit befaßt, können Meine Antwortgedanken auf ihn einströmen, was zuvor aber nicht möglich ist.

Und darum fordere Ich gedankliche Zwiesprache mit Mir, Ich fordere ein vertrauensvolles Reden mit Mir, ein Vorstellen alles dessen, was den Menschen bedrückt, um ihm dann die Antwort geben zu können in einer ihm leicht verständlichen Weise. Es muß der Mensch alles mit dem Verstand erwägen, was vom Herzen emporsteigt, dann wird ihm, gleichsam auch wieder durch seinen Verstand gewonnen, ein klarer Gegengedanke kommen, er wird wissen, was ihm zuvor unklar war, er wird sich beraten von Mir fühlen, und jeglicher Zweifel wird schwinden, denn er wandte sich an die rechte Quelle, Die ihm Licht gab. Er muß jegliche Gedankentätigkeit mit Meiner Unterstützung führen, dann ist auch rechtes Denken garantiert.

Weit schwerer ist es jedoch, einem Menschen ein Wissen zu vermitteln, ohne daß dieser gedanklich tätig ist, ein Wissen, das ihm völlig fremd ist, wozu er also selbst nicht zuvor Stellung nehmen kann, um eine Antwort zu erlangen. Dann ist ein völliges Ausschalten der Gedankentätigkeit nötig, weil dann Kräfte am Werk sind, die aus dem geistigen Reich das Geistige im Menschen berühren, wozu die körperlichen Organe nicht benötigt werden. Diese Kräfte stehen zwar auch mit Mir in direkter Verbindung, weil sie gewissermaßen nur weiterleiten, was sie von Mir empfangen. Sie stellen also die Verbindung her mit dem Geistesfunken im Menschen, sie schalten gewissermaßen den organischen Menschen aus und lassen geistige Strömungen einfließen in die Seele des Menschen. Diese geistigen Strömungen berühren den Geistesfunken und stellen die Verbindung her zwischen ihm und dem Vatergeist von Ewigkeit .... Die geistigen Einströmungen gehen also ursprünglich von Mir aus, selbst wenn sie durch Lichtwesen euch Menschen vermittelt werden. Und solche geistigen Einströmungen bedeuten immer Gedanken der Wahrheit und klare Erkenntnis.

Ich will euch Menschen über nichts im unklaren lassen, Ich will euer Innerstes erhellen, sowie dies selbst euer Wille ist. Ich will die ewige Wahrheit den Menschen kundtun, weil sie nur durch die Wahrheit selig werden können. Es geht aber stets nur um das Leben der Seele .... das durch die Wahrheit erreicht werden soll, nicht um das irdisch-materielle Leben, denn dieses Leben muß von euch so zurückgelegt werden, wie Ich es erkannt habe von Ewigkeit als zweckmäßig und erfolgreich für euch. Darum werden auch die Belehrungen, die Ich Selbst oder durch Lichtwesen euch vermittle, eure geistige Entwicklung betreffen, sie werden also von euch als ein Evangelium aufzufassen sein, eine von Gott ausgehende Lehre, die wieder zu Gott zurückführt.

Wem nun ernstlich am geistigen Aufstieg gelegen ist, der wird auch nur geistige Fragen in Gedanken stellen, er wird ein zweites Leben führen neben seinem irdischen Leben, das zwar im irdischen Leben zum Ausdruck kommt, weil das Denken, Wollen und Handeln die geistige Einstellung verrät. Während er also für sein geistiges Leben sorgt, sorge Ich für das irdische Leben .... das Ich nun entsprechend gestalte, um sein Ausreifen zu fördern. Gar oft gehen nun zwar die Wünsche des Menschen mit Meinem Willen auseinander .... Ich lasse nicht immer das Leben so ablaufen, wie es ihm lieb ist, doch Ich weiß es wahrlich am besten, was ihm dienet zu seiner Vollendung. Dann hält der Mensch oft Zwiesprache mit Mir, und er wünscht sich die Antwort nach seinem Gefallen .... Doch immer sollen seine Sinne geistig gerichtet sein, und alles andere soll er Mir überlassen.

Das Licht, das in ihm entzündet ist, soll weithin leuchten, nicht nur ein Einzelschicksal erhellen .... es strahlt aus dem geistigen Reich zur Erde hernieder und gibt einen hellen Schein von sich. Licht aber ist Wissen .... also wird ein Wissen zur Erde geleitet, das unvergänglichen Wert hat, das für alle Menschen von Wert ist und sein muß, ansonsten es kein Licht aus der Höhe wäre. Lichtkräfte vermitteln euch dieses in Meinem Auftrag, und vom ewigen Quell ausgehend, kann nur Wahrheit euch zuströmen. Und darum müsset ihr Menschen selbst bei jeder Prüfung beachten, ob geistige Gedanken oder irdische Fragen zur Beantwortung vorlagen, sowie euch Zweifel befallen. Was ihr verbreiten sollet unter den Mitmenschen, ist nur geistiges Gut, und dieses geht euch in aller Wahrheit zu. Irdische Fragen aber können euch wohl gedanklich beantwortet werden, doch nützt diese Antwort dann zumeist nur dem Fragenden, nicht aber dem Mitmenschen, weshalb, wer vom geistigen Reich belehrt werden will, die Welt nicht mehr beachtet und darum geeignet ist als Empfänger geistiger Gaben, die er nun als Mein Evangelium verbreiten soll, um den Mitmenschen zu helfen ....

Amen
 
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #31 am: 29. Juni 2009, 01:39:48 »

BD 5796  empfangen 26.10.1953
Überwinden der Materie .... Geistiges Reich ....

Solange euer Sinnen und Trachten nur der Welt und ihren Gütern gilt, werdet ihr Mein Reich schwerlich ererben, denn Mein Reich ist nicht von dieser Welt ....

Mein Reich kann nur erworben werden durch Hingabe dessen, was euch Menschen noch begehrenswert ist .... Mein Reich erfordert die Überwindung der Materie, denn dann erst könnet ihr frei werden aus der Form und in Mein Reich eingehen, wenn ihr euch von allem löset, was Meinem Gegner angehört. Die materielle Welt ist sein Reich, wenngleich er keinen Einfluß hat auf die Materie an sich .... Einen desto größeren Einfluß aber hat er auf die Menschen, die als Seele das Geistige in sich bergen, das nun in dem Stadium der Entwicklung angelangt, wo es seiner Herrschaft entfliehen kann, wo es jeglicher Außenform sich entledigen kann bei rechter Nützung des Willens. Dann wendet er seinen Einfluß im Übermaß an, um den Menschen an die Materie zu ketten, um den Willen verkehrt zu richten, daß er wieder nur das anstrebt, was er längst schon überwunden hat.

Die materielle Welt ist eure stärkste Willensprobe, denn ihr sollet ihr entsagen, ihr sollet freiwillig verzichten auf alles, was euch zur Erdenlebenszeit begehrlich erscheint, ihr sollet nach dem geistigen Reich trachten, also wählen - und euch entscheiden für Mein Reich oder für das Reich Meines Gegners. Dieser lockt euch mit seinen Gütern .... Bedenket aber, daß diese Güter vergänglich sind, daß sie an sich vergehen können oder auch von euch hingegeben werden müssen in der Stunde des Todes .... Ihr könnet sie euch nicht für dauernd sichern, ihr geht ihrer unwiderruflich verlustig bald oder später ....

Daran denket und schaffet und wirket und erwerbet euch daher frühzeitig Güter, die euch nicht genommen werden können, Güter, die unvergänglich sind, die erst in ihrem Wert recht erkannt werden in der Ewigkeit, nach dem Tode des Leibes, die dann der Seele Reichtum sind, der sie unendlich beglücken wird. Das Verlangen nach der Materie macht euch blind für geistige Güter, ihr könnet sie nicht erkennen als das, was sie sind, weil alle Gedanken in euch nur irdisch gerichtet sind und euch geistige Strömungen nicht berühren können, denn Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Mein Reich kommt aber zu jedem, der es begehrt .... Darum löset euch von dem, was euch den Eingang in Mein Reich verwehrt .... Machet euch frei vom Verlangen nach irdischen Gütern, darbet und verzichtet, solange ihr auf Erden weilet, um dann in aller Fülle zu empfangen Meine Güter der Liebe im geistigen Reich ....

Amen
 
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #32 am: 29. Juni 2009, 01:51:34 »

BD 6629  empfangen 27.8.1956
Letzte Rettungsversuche ....
Tiefstand der Menschen ....


Und wenn ein Engel vom Himmel steigen würde, um den Menschen das Evangelium zu bringen, sie würden es nicht glauben .... Denn der Ablehnungswille ist in der Endzeit so stark, weil Mein Gegner große Macht hat über die Menschen und weil die Entfernung von Mir so groß ist, daß sie nichts Göttliches spüren oder fassen können, weil die Erde sie so festhält, daß sie sich nicht in geistige Gefilde zu versetzen vermögen und alles Geistige darum abgelehnt oder abgestritten wird. Es ist dies ein so deutliches Zeichen des nahen Endes, denn gerade diese Einstellung veranlaßt Mich, ein Ende zu machen, weil es keine Fortentwicklung auf dieser Erde mehr geben kann, denn die Menschen wandeln sich nicht, sondern sie werden stets weltlicher und stets mehr untauglich für geistige Strömungen. Und es ist darum immer schwerer, den Menschen Mein Evangelium zu verkünden; es ist immer schwerer, ihr Denken zu wandeln und ihre Herzen aufnahmefähig zu machen für Mein Wort, weil sie es nicht erkennen als Mein Wort und daher ihre Ohren verschließen .... aber damit auch das Mittel zurückweisen, das ihnen helfen und sie aus der Tiefe emporheben könnte.

Ganz vereinzelt nur öffnet sich ein Ohr, und ganz selten nur wird das Wort vom Herzen aufgenommen und auch erkannt als göttliche Gabe .... Und um dieser einzelnen willen greife Ich nicht eher ein, sondern Ich lasse erst den Tag herankommen, der bestimmt ist seit Ewigkeit, wenngleich der Tiefstand der Menschen schon den Grad erreicht hat, der ein Ende bedingt .... Aber jede einzelne Seele, die Ich noch gewinne, ist Mir diese Verzögerung wert, jeder einzelnen Seele, die guten Willens ist, stehe Ich helfend zur Seite, und Ich lasse sie den Weg finden zu Verkündern Meines Wortes. Aber es sind deren noch sehr wenige, und bald ist die Zeit erfüllt, bald werden sich die Anzeichen mehren, die auf das Ende hinweisen, und bald wird für alle Menschen die Stunde des Gerichtes schlagen ....

In einer Zeit, wo Mein Gegner das Regiment hat, weil die Menschen sich ihm angeschlossen haben, wird die Arbeit Meiner Diener auf Erden besonders schwer und auch oft erfolglos sein, und dennoch muß sie getan werden, denn niemand soll sagen können, von Mir aus keine Gnaden erfahren zu haben .... Jeder Mensch soll einmal angesprochen worden sein von Mir, und eines jeden Menschen Weg wird ein Bote von Mir kreuzen, nur kann dieser Bote gänzlich unbeachtet gelassen oder seinen Gaben Abwehr entgegengebracht werden .... was aber immer der Wille des Menschen selbst bestimmt. Und diesem Willen müssen Erprobungsmöglichkeiten geboten werden, wozu also auch die Darbietung Meines Wortes gehört, das niemals im Zwang einem Menschen vermittelt werden kann. Und ebenso werden noch erschreckende Ereignisse solche Menschen des öfteren berühren, die harten Herzens sind, und sie können auch dann noch aus ihrer Erstarrung sich lösen, denn bis zum letzten Tage versuche Ich es noch, den Menschen Rettung zu bringen. Keinen lasse Ich fallen vor dem Ende, aber Ich kann das Ende nicht länger hinausschieben, als Mein Plan von Ewigkeit es vorgesehen hat, um die Seelen der Verlorenen nicht noch tiefer sinken zu lassen, um ihnen ein noch schmerzlicheres Los zu ersparen, als die Neubannung in den Schöpfungen der neuen Erde ist, die darum auch in der festgesetzten Zeit erfolgen muß. Und Ich weiß es wahrlich, was den Seelen der Menschen dient, und Ich weiß auch, wie Ich sie schützen kann vor dem Äußersten .... Meinen Dienern auf Erden aber werde Ich Kraft geben, auf daß sie trotz scheinbarer Erfolglosigkeit doch emsig tätig sind in Meinem Weinberg, denn es ist keine Arbeit vergeblich getan, und einmal werden sie auch selbst es erkennen und glücklich sein, durch ihre Seelenarbeit beigetragen zu haben an der Erlösung des Geistigen, weil Mein Segen auf jeder Arbeit ruht, die gern und freudig getan wird für Mich und Mein Reich ....

Amen
 
Diese Kundgabe werde ich bei Jesus.ch auch eintragen, den 'christlichen' Admins und Moderatoren zur Probe.
Vielleicht werden sie das Wort Gottes ablehnen - und damit auch Jesus Christus - und geben Zeugnis von ihrer Verstocktheit.
http://www.forum.jesus.ch/viewtopic.php?f=56&t=6518&p=595327#p595327
Gespeichert und abgelegt bei mir:
http://gloriadei.info/001a/forum/jesus_ch/Jesus_ch%20Forum%20-%20Ivo%20Sasek6.htm
(Weiter unten. - Unter "Freimaurergeist" wäre dort die Zensur gemeint)

Früher hat LordAlm, Senior-Moderator vom Forum bei Livenet, auf Kundgaben von Bertha Dudde wie folgt reagiert:
http://gloriadei.info/forum1/messages/4849.htm

« Letzte Änderung: 29. Juni 2009, 03:35:31 von Epidophekles » Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #33 am: 29. Juni 2009, 02:41:41 »

BD 8097  empfangen 7.u.8.2.1962
Gottes Liebe verfolgt die Menschen .... Schöpfung Liebebeweis ....

Ich will euch wahrlich den Weg zur Höhe leichtmachen, wenn Ich euren Willen erkenne, daß ihr ihn gehen möchtet, daß ihr Mich erreichen möchtet, Den ihr als Gott und Vater von Ewigkeit anerkennet. Denn es tut der Vater alles für Sein Kind, um dessen Liebe zu gewinnen.

Da Ich Selbst Liebe bin, umfasse Ich auch alles mit Meiner Liebe, was aus Mir einst hervorgegangen ist. Ihr waret alle Produkte Meiner Liebe, und ihr seid und bleibt mit Mir verbunden, weil eure Ursubstanz göttliche Liebekraft ist, weil ihr also auch von Mir ausgestrahlte Liebekraft bleibt, die ewig nicht mehr vergehen kann .... die aber dennoch im freien Willen von Mir abstreben konnte und es getan hat und dadurch euer Wesen sich in sich verkehrte und nichts Göttliches mehr an sich aufweisen konnte.

Wenn aber ein Vater sein Kind zu verlieren fürchtet, so wird er ihm nachgehen und es zu veranlassen suchen, wieder zurückzukehren zu ihm, weil er sein Kind liebt. So auch werde Ich nichts Wesenhaftes sich selbst überlassen, sondern auch Ich folge ihm nach und verhelfe ihm zu einem langsamen Aufstieg .... Doch Ich gebe Mich ihm zuerst nicht zu erkennen, um seinen Widerstand nicht zu verhärten, aber Ich leiste ihm Hilfe, die das Wesen unbewußt in Anspruch nimmt .... Ich nehme es gefangen, und es läßt sich gefangennehmen, weil es dadurch einer anderen Macht entwunden wird, die es unbarmherzig in tiefster Tiefe behalten will.

Meine Liebe gilt dem Geschaffenen in jeder Verfassung .... denn mit allem Einst-Erschaffenen will Ich ewig verbunden sein, alles Erschaffene will Ich beseligen unbegrenzt, und alles Erschaffene kehrt auch einmal zu Mir zurück, das freiwillig zur Tiefe abgestrebt war.

Daß Ich nun während des Erdenlebens ganz besonders besorgt bin um den Menschen .... der das von Mir einst abgestrebte Geistige ist .... das ist wieder in Meiner endlosen Liebe begründet, die den Willen des Menschen für sich gewinnen möchte, um dann auch seine Liebe zu besitzen .... Und so muß der Mensch während des Erdenlebens auch um Meine große Liebe erfahren, wenn er diese erwidern soll .... Er muß in Kenntnis gesetzt werden von einem überaus vollkommenen Wesen, Das die Liebe Selbst ist und Das Seine Liebe verschenken möchte an Seine Geschöpfe .... Es muß sich der Mensch als Mein Geschöpf fühlen und nun auch nach Meiner Liebe verlangen .... Und darum verfolge Ich den Menschen mit Meiner Liebe, die er auch zu erkennen vermöchte, wenn er nur achten würde seines Erdenschicksals, das ihm deutlich die Leitung einer Macht bezeugt, Die ihm wohlwill .... denn keiner bleibt in seiner irdischen Not belassen, immer wieder wird ihm Hilfe zuteil, immer wieder äußert Sich eine machtvolle Gottheit und hilft dem Menschen heraus aus der Not ....

Ihr könntet Mich erkennen .... Doch Mein Gegner hat große Macht über euch, weil ihr nach dem begehret, was ihm noch angehört, weil ihr der irdischen Welt noch eure Augen zuwendet und darum geistige Strömungen nicht beachtet. Und je mehr ihr die irdischen Dinge begehret, desto mehr beweist ihr eure Zugehörigkeit zu ihm und desto weniger werdet ihr Meinen leisen Offenbarungen Beachtung schenken und also auch nicht Meine Liebe zu erkennen vermögen, die euch ständig gilt und euch gewinnen will. Ich aber kann Meinen Gegner nicht hindern, alle seine Künste anzuwenden, um euch zu fesseln .... Denn er besitzt gleiches Anrecht auf euch, da ihr ihm einst freiwillig folgtet. Und es ist darum wohl ein Kampf zwischen Mir und ihm um eure Seelen, den ihr selbst aber zum Austrag bringet, denn ihr müsset euch entscheiden für Mich oder für ihn ....
Wird aber nur ein kleines Liebeflämmchen in euch entzündet, dann weiß Ich auch, daß Ich euch gewonnen habe, denn die Liebe drängt zu Mir; der göttliche Geistfunke, der Mein Anteil ist, drängt dem Vatergeist von Ewigkeit entgegen, und es ist der Mensch gerettet für Zeit und Ewigkeit ....

Ihr solltet nur immer alles um euch betrachten als ein Geschenk von Mir .... Ihr solltet erkennen, daß euch alles, was Ich erstehen ließ, dient .... ihr solltet nicht dessen achten, was Menschen euch Böses antun, sondern was euer Gott und Schöpfer von Ewigkeit für euch schuf, um euch das Erdenleben angenehm zu gestalten .... Ihr solltet alles, was euch zum Leben dient, dankbar aus Meiner Hand entgegennehmen, d.h. immer wissen, daß Ich es bin, Der euch versorgt und betreut während eures Erdenlebens .... Und ihr würdet so viel Liebe Meinerseits erkennen und anerkennen müssen, daß es euch wahrlich nicht schwerfallen sollte, Mich wiederzulieben, weil ihr Mich als euren Wohltäter erkennet ....

Und ihr solltet euch Dem verbinden, Der euch immer wieder Seine große Liebe beweist ....
Und es wäre wahrlich besser um die gesamte Menschheit bestellt, wenn sie sich abwenden möchte von Meinem Gegner und Mir zustreben würde, denn dieser freie Wille würde tausendfach gesegnet sein, weil nun die Menschen schnell zur Höhe schreiten könnten, denn Mein Gegner hätte dann seine Macht verloren, er könnte die Menschen nicht mehr bedrängen, die freiwillig den Weg angetreten haben zu Mir, ihrem Vater, Der nur auf die Heimkehr Seiner Kinder wartet, um sie nun auch beseligen zu können unbegrenzt ....

Und darum werde Ich um eure Liebe werben, solange ihr auf Erden wandelt, und immer wird sich auch Meine Liebe euch offenbaren .... jedoch niemals euren Willen zwingen, der frei ist und bleiben wird, weil ihr göttliche Geschöpfe seid ....

Amen
 

     JESUS CHRISTUS - Befreier aus Sünde und Tod
     Kreuzträger JESUS CHRISTUS
     Der rechte Gottbegriff .... Es ist Jesus Christus „Gott“
     Georg Friedrich Händel: ich weiss, dass mein Erlöser lebt

Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #34 am: 29. Juni 2009, 03:03:07 »

BD 9013  empfangen 12.7.1965
Welche Botschaften garantieren die Wahrheit ....

Ich kann euch nicht trotz Meiner übergroßen Liebe in Mein Reich aufnehmen, solange ihr euch dem Erlösungswerk Jesu Christi noch entgegenstellt, denn damit verschließet ihr euch selbst das Tor in das Lichtreich, zu dem allein Jesus Christus die Pforte ist. Denn ihr weiset dann mit Ihm auch Mich Selbst zurück, denn Er und Ich ist eins.

Erst wenn ihr es verstehen werdet, daß Ich .... der unendliche Geist von Ewigkeit .... in Ihm für euch schaubar wurde, wird euch Meine Liebe wieder beglücken können, denn dann erst erkennet ihr Mich in Ihm an. Die einstige Sünde des Abfalles von Mir kann euch nun vergeben werden, und ihr werdet euch wieder wie ehedem anstrahlen lassen von Meiner Liebekraft ....

Daß nun gerade für dieses große Erbarmungswerk Jesu Christi euch Menschen das Verständnis fehlt, ist auch ein Zeichen des bevorstehenden Endes, denn es hat der Widersacher ganze Arbeit geleistet .... Es ist ihm gelungen, gerade über Meine Menschwerdung einen undurchsichtigen Schleier zu breiten, denn er will es verhindern, daß ihr Menschen erlöst werdet, und daher ist auch die Zeit gekommen, wo seinem Wirken ein Ende gesetzt wird.

Überall in der Welt machen sich geistige Strömungen bemerkbar, die abseits der Wahrheit stehen, denn es wirkt der Gegner auch von drüben aus noch auf die Menschen ein, um sie irrezuführen. Und es gibt viele Menschen, die allen jenen Botschaften Glauben schenken, weil sie aus dem geistigen Reich kommen .... Daß aber auch dort noch Mein Gegner einwirken kann auf Wesen, die Unwahrheit verbreiten und solche auf die Erdenmenschen zu übertragen suchen und oft auch dazu Gelegenheit haben, die Menschen zu irritieren, das ist wieder die Folge dessen, daß sie sich nicht an Mich Selbst wenden um wahrheitsgemäße Aufklärung .... Und darum kann Ich immer nur sagen: Glaubet nicht solchen Botschaften, wo das Erlösungswerk Jesu Christi nicht vorangestellt wird, denn sie sind irrig, auch wenn sie Teilwahrheiten enthalten .... Doch es ist gerade die Erlösung Jesu Christi von solcher Wichtigkeit, daß ihr daran die Glaubwürdigkeit der Empfänge messen könnet und ihr euch nicht zufriedengeben dürfet mit einem Wissen, von dem ihr nicht restlos überzeugt seid, eben weil ihr über das Wichtigste .... über das, was euch den Eingang zum Lichtreich garantiert .... ohne Kenntnis gelassen werdet.

Wie wollet ihr nun entscheiden, was Wahrheit und was Irrtum ist, wenn euch nicht der Eine belehrt, Der über alles weiß und euch auch wahrheitsgemäß aufklären kann?

Auch das Wirken vom jenseitigen Reich aus an den Menschen dieser Erde kann Ich des freien Willens der Menschen wegen nicht verhindern, aber immer wieder gebe Ich Selbst ihnen den rechten Weg an, wie sie zur reinen Wahrheit gelangen können .... Doch auch dieses Wirken Meines Geistes im Menschen ist erst die Folge der vorangegangenen Erlösung durch Jesus Christus.

Und daher hat Mein Gegner auch von jenem Reich aus eine große Macht, weil er immer wieder diese „Erlösung“ hintertreibt und die Menschen über das wahre Wesen Jesu in Unkenntnis läßt, weil er es mit allen Mitteln verhindern will, daß sie die Erlösung von Ihm noch finden auf Erden, und er darum jene Wesen beeinflußt, die sich diesem Erlösungsgedanken schon immer widersetzt haben und die auch nun irrige Lehren zur Erde leiten.

Daß Ich nun durch Lichtwesen jederzeit bemüht bin, diesen Irrtum aufzudecken .... daß Ich immer wieder den Menschen auch die reine Wahrheit zuleite eben durch jene, das nehmet ihr zum Anlaß, daß ihr solche wahrheitsgemäße Aufklärungen vermenget mit falschem Geistesgut. Und da es euch an der Gabe der Unterscheidung mangelt, ist es so oft möglich, daß sich gute Botschaften aus dem Lichtreich inmitten von irrigen Lehren befinden und die wieder den Empfänger an der Glaubwürdigkeit aller Botschaften zweifeln lassen. Doch das eine ist sicheres Merkmal irriger Mitteilungen: daß Meine Menschwerdung in Jesus und Mein Erlösungswerk nicht erwähnt oder gar abgestritten wird .... Und daran könnet ihr immer die Wahrheit messen, denn ein wahrhaft geistgeweckter Mensch weiß es, was er davon zu halten hat, denn die Menschen werden bewußt irregeführt, und dann ist auch der Wert der Kundgabe der Lichtwesen gesunken, die sich deshalb nicht durchsetzen konnten, weil das Verlangen nach der reinen Wahrheit nicht in den Menschen vorhanden war .... Denn dann wäre ihnen wahrlich auch das Erlösungswerk Jesu Christi verständlich erklärt worden, und es wäre des Gegners Wirken nun ausgeschaltet worden .... Denn der Fehler liegt bei dem Menschen selbst, der allen Kundgaben aus dem geistigen Reich Glauben schenkt, nur weil sie von dort ihren Ausgang genommen haben, aber nicht weiß, daß der Gegner auch dort noch seine Macht entfalten kann und ihn daran nur der Wille, vor Irrtum geschützt zu werden, hindert. Dann kann er keine irrigen Botschaften geben, denn das Verlangen nach der reinen Wahrheit garantiert auch den Empfang derselben.

Und dieses müsset ihr wissen, dann könnet ihr euch getrost den Worten hingeben, die euch der Geist aus Mir vermittelt, denn Ich bin die Ewige Wahrheit, und von Mir kann nur reine Wahrheit ausgehen .... Diese aber ist durch das Merkmal des Erlösungswerkes Jesu Christi gekennzeichnet, und nur, wer daran glaubt, der wird sich ewig nicht mehr irren können, denn ihm hat Sich die Ewige Wahrheit Selbst erschlossen, Sie hat Sich ihm offenbart und ihn eingeführt in die Wahrheit, wie Sie es euch verheißen hat ....

Amen
 
Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #35 am: 30. Juni 2009, 15:50:35 »

Zurückkommend auf:
http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=309.msg2158;topicseen#msg2158
möchte ich auf die Videos vom 27. Juni 2009 bei AZK hinweisen:
http://anti-zensur.info/Videos.html#

Zum Anhören allein habe ich eine etwas gekürzte Variante der Einführung durch Ivo Sasek hier:
http://gloriadei.info/001a/docs/isasek/LS100221_Einfuehrende_Worte_durch_Ivo_-_Mit_Kindersong.mp3

Bevor ich mit Ivo sprach, machte ich ein kurzes Video, das ich ev. später hochlade.
Das letzte Bild vor unserer ersten direkten Begegnung ist aus dem Video:



Im Forum der Bibelchristen habe ich noch etwas weiter geschrieben.
Doch wurde ich dann zensiert, als ich deren Kritik wegen der wenigen Mitglieder hier erklärte und auf zwei Links verwies, sowie ein Bild der Länderstatistik zeigte:



Danach sandte ich noch eine letzte Bemerkung ab, die sofort gelöscht wurde.
Oli4, der mir Vorwürfe machte, müsste nun verstanden haben.


Zitat von: Alois » Mo 29. Jun 2009, 23:23

Zitat von: Thelonious
Hier habe ich gelöscht, da nicht konform mit den Forumsregeln. Thelonious - Senior-Mod.

Zensur!
Der Zusammenhang geht verloren!
Mir werden Vorwürfe gemacht, dass ich nicht antworte auf bestimmte Fragen.
Dort habe ich geantwortet!

Hier wird über andere, nicht anwesende Menschen ganz übel gelästert, zu einander aber soll man einfach lieb sein und man erträgt keine gründliche Kritik.

Nun ist also mein Hiersein verfälscht worden, und somit verabschiede ich mich.
Ihr könnt nun schreiben was ihr wollt - ich speichere diese verfälschte Diskussion durch freimauerische, der Wahrheit widrige Zensur!

Ich kennt meinen Weg: Die Wahrheit in Jesus Christus macht mich frei.
Alois


HÖRET DIE LETZTEN POSAUNEN
UND FOLGET DER STIMME DES HERRN!



Hier habe ich es vorher noch abgespeichert.


Revoluter » Do 20. Mai 2004, 12:04

1. .... Kritikfähigkeit
2.Woher will denn der Sasek wissen ....
3.Woher weiss der Sasek, ob die ´Rute´ ....
4. Nur weil einer Griechisch kann und die Bibel auswendig gelesen hat, und meint er sei ein Prophet heisst das noch lange nicht, dass kein Dämon in seiner Seele hockt.
5.  .... sonst gibt´s Rute!
6. Gehört eigentlich schon wegen Kindesmisshandlung eingesperrt! Und von mir aus kann der Pabst oder sonst wer dem Sasek die Lizenz zum Auftreten entziehen und ihn mitsamt seiner Familie des Landes verweisen. Von mir aus gesehen verstösst der Sasek gegen die 10 Gebote, das Gesetz Gottes, die Menschenrechte und das Personenrecht und Kindesrecht, also tschüss Sasek.
7. Wenn noch mehr von dieser Sorte auftauchen, wird das Strafrechtliche Konsequenzen für diese Leute haben. Dafür werde ich sorgen!!!
8. Ist übrigens gerade ein treffender Gedanke, um diesen auch noch abzugeben: Falsche Propheten oder sogenannte Jesusse, die keine sind, gehören nicht in die Psychiatrie sondern lebenslänglich ins Zuchthaus, damit sie die Rute kriegen! Da mit dem Glauben ganze Gesellschaften betrogen werden können, ist eine lebenslange Haftstrafe unumgänglich und notwendig. Zumindest sollte dies im Schweizerischen Recht verankert sein, damit keine weiteren, schlimmeren falschen Propheten in unser Land spazieren, ohne Zwischenhalt im Knast zu machen. Weil eins ist ganz sicher, die bösen Buben im Knast, therapieren so einen eher, als alle Medikamente der Welt.

Ich möchte nur noch etwas zum Freimaurergeist und den Aufgaben der Diener Luzifers schreiben:
Diese üben sich im Aufstieg und der Bewährung, indem sie ganz bestimmte ihnen zugeteilte Aufgaben erfüllen.
Überall und auch in verschiedenen Foren können da unverdächtige User tätig sein ......
Schau mal den Avatar der christlichen Senior-Administratorin von Jesus.ch an:


Ich verknüpfe nur das Verhalten und gewisse Anzeichen mit meiner Aussage, es kann ja auch sein, dass solche Leute nichtsahnend Luzifer dienen und wirklich glauben, sie wären im Wort Gottes verankert, wenn sie aus toten Buchstaben etwas zusammenschustern und menschlichen Auslegungen folgen.
BBouvier ähnelt sehr dieser Spezies, wenn man seinen Spott, seinen Hohn, seine Besserwisserei und Überheblichkeit und dann wieder seine schleimige Weise bei Gleichgesinnten - kurz: seinen Geist insgesamt - beobachtet. Dass er in seinem Buch richtige Daten aus den Nostradamus-Versen herausgelesen hat, beweist überhaupt nicht seine Fähigkeit rechter Interpretation, sondern die nachfolgenden Geschehnisse erfolgen nicht ohne freimaurerische Planung und Einmischung. BBouvier hat nachweislich schon sehr viele falsche Schlüsse gezogen und steif und fest und überheblichen Geistes behauptet, er sähe die Sache klarer als alle seine Kritiker; und dann war nichts damit. Mir ist es zuwider, alle solchen Beweise zusammenzutragen, ich habe genug anderes zu tun.

Wenn man nun meint, ich verfahre ebenso wie jener Revoluter, indem ich abwesende kritisiere, dem sei gesagt, dass ich mich direkt mit BBouvier auseinandergesetzt habe und er auch mein Forum kennt. Er ist es auch, der mich sofort aus dem Forum verwünschen würde, wenn ich dort schreiben wollte.
Nur der aktuellste Link:
http://z-forum.info/index.php?PHPSESSID=8624a59ab3f77cb1dbb9aea07980ca55&topic=6548.msg64304;topicseen#msg64304

Und Bigbird weiss auch wo ich zu finden bin, und wir haben uns auch private Nachrichten gesandt, wo ich ihr meine Meinung mitteilte. Der Lüge gehört einfach ab und zu ein Riegel, indem  dazu Gegen-Stellung bezogen wird. Täte man das nicht, befänden wir uns alle noch in viel schlimmeren Zuständen. Feigheit wird manchmal mit Anstand verwechselt. - Dass es soviel Lug, Betrug und Irreführung gibt, lässt mich manchmal auch schwach werden, aber irgendwann ist auch genug gesagt, und wer nicht hören will und nicht mithilft, die Wahrheit zu verbreiten, muss sich fragen, ob das aus Liebe - zu was auch immer - geschieht.

Beste Grüsse
Epidophekles



Auch hier und weiter unten habe ich zu Ivo Sasek geschrieben:
http://gloriadei.info/licht/index.php?topic=183.msg2152#msg2152

Fänden sich diejenigen zusammen, die sich angeblich mit der Wahrheit befassen und sich christlich nennen, wären unsere Marionettenspieler bald einmal am Anschlag.
Ich werde auch irgendwann noch einmal der EDU Schweiz schreiben.
(http://www.hotfrog.ch/Firmen/EDU-Schweiz)



Nachtrag:
Es gibt eine AZK-Zeitung, also eine Zeitung ohne Zensur:
http://www.anti-zensur.info/azz_archiv.html
http://www.anti-zensur.info/

Link zur Beilage in der letzten AZK-Zeitung vom Juni 2009:
"Ansprache des Ahmadinedschad ... "

« Letzte Änderung: 01. Juli 2009, 10:44:53 von Epidophekles » Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #36 am: 05. Juli 2009, 09:43:18 »

Gestern besuchten meine Freundin und ich eine Zusammenkunft von Freunden und Interessenten für das Werk von Ivo Sasek. Das Treffen dauerte rund 7 Stunden. Das Erlebnis wird nachhaltig prägend sein. Ich empfehle jedem, sich damit näher auseinanderzusetzen, aber nur dann, wenn Jesus Christus als das höchste Gut des Herzens gilt, sonst besteht die Gefahr, dass man sich mehr an irdischen Personen und an der Gemeinschaft allein orientiert und von Äusserlichkeiten abhängig wird.

Ich wollte hier Bilder zeigen, aber meine externe Festplatte, auf der ich gestern noch die Bilder ablegte, sind ohne Anschluss, und ich finde den Fehler am PC nicht. Es funktionieren anscheinend die PCI-Anschlüsse nicht mehr. Vielleicht müsste ich ein neues Motherboard kaufen, weil ein elektronisches Bauteil defekt ist, da ich die Neu-Installation von Treibern bereits versucht habe. Dieser Fehler trat bei mir noch nie auf. Ich will daraus etwas lernen - und den Willen des HERRN erkennen und mich darein zu begeben bemühen.

Was beim gestrigen Treffen geschah, war sehr beeindruckend und ist höchst interessant, es ist gerade darum kaum möglich, dies angemessen zu schildern. Letztendlich geht es aber darum, ob der von Ivo Sasek gegründete Organismus auch eine gesunde Gebärmutter hat und Empfängnisbereitschaft zeigt .... Es gibt viel Gutes, das noch verbesserungsfähig ist und auch lebendig weiterwachsen soll. Da gibt es dann immer wieder Prüfungen, die zu bestehen sind, Klippen, die zu meistern sind mit Gottes Hilfe.

Ich hoffe sehr, dass das Wunder passiert und der Löwe des Lichts erwacht!
Hier ist die Prophezeiung zu finden: http://gloriadei.info/INHALT/offenb/loewe/des_lichtes.html

Es ist wirklich sehr tiefgreifend, was nun vor sich geht!
Das meiste spielt sich aber nicht mehr im Internet ab.
Es gibt Zellen der OCG in vielen Ländern, man muss also nicht in die Schweiz fahren, um einen Einblick zu gewinnen.
http://www.novatorium.de/ueberuns/links.html


Jesus, bester Heiland, liebster Vater, bitte gib Deinen Segen dazu, beschenk uns mit Deiner Gnade, schütze uns vor dem Feind, führe uns zu Deiner Liebe hin und gib uns die Kraft, Deinem Liebe-Willen zu folgen, um in deiner Liebe weisheitsvoll wirken zu können!

Einen schönen Sonntag noch und auch einen gesegneten Sommer und Herbst!

Epidophekles


Jetzt kam mir soeben in den Sinn, dass ich die Bilder ab Juli neu in einer internen Festplatte ablege, wo noch genügend freier Speicherplatz ist.
Darum kann ich doch einen kleinen Einblick auf uns gewähren. Nur der Fotograf und einige Kinder sind nicht auf dem Bild.
Die sechs anwesenden Kinder störten überhaupt nicht!













Ein weiteres Bild von dieser Zusammenkunft: http://gloriadei.info/forum999/messages/255.htm

« Letzte Änderung: 08. Juli 2009, 08:19:36 von Epidophekles » Gespeichert
Epidophekles
Aus der Ferne grüssend
« Antworten #37 am: 05. Juli 2009, 16:37:30 »


BD 8119  empfangen 7.3.1962
Prüfet den Ausgang geistigen Lehrgutes ....

Wo der Samen auf guten Boden fällt, dort wird er auch Wurzeln schlagen und aufgehen und gute Frucht tragen. Es muß aber ein guter, reiner Samen ausgestreut werden, und wollet ihr gute Weinbergsarbeiter für Mich sein, so müsset ihr den Samen von Mir Selbst entgegennehmen, denn Ich allein weiß, was die Äcker .... die da sind die Menschenherzen .... benötigen, um Mir auch gute Frucht einzutragen. Ich allein weiß es, was die Menschenherzen brauchen, daß sie Mir eine gute Ernte garantieren .... daß sie Mir als reife Frucht zufallen und Ich sie sammeln kann, wenn die Zeit der Ernte gekommen ist.

Der beste Samen, den Ich in ein Menschenherz legen kann, ist Mein Wort, das Ich Selbst euch aus der Höhe zuleite .... Denn ihr Menschen müsset alle Mein Wort hören, und ihr könnet es auch überall entgegennehmen, wenn es nur euer ernster Wille ist, von Mir Selbst angesprochen zu werden, also „Mein“ Wort zu hören oder zu lesen ....

Wenn ihr aber durch Meine Boten von der direkten Ansprache eures Gottes und Vaters hört, wenn ihr Mein Wort aufnehmet, das euch Meine Boten selbst bringen, das sie von Mir direkt empfangen haben, dann werdet ihr es auch bald spüren, daß euch ein Gnadengeschenk dargeboten wird von größtem Wert, denn das Wort wird in euch Wurzeln schlagen, es wird nicht an euren Ohren verhallen, sondern vom Herzen aufgenommen werden, und ihr werdet die Kraft des Wortes spüren, denn ihr werdet Mir zustreben, Den ihr nun erkennet als euren Vater, Der Selbst zu euch spricht.

Wenn Meine Boten euch Gnadengaben von Mir übermitteln, so dürfet ihr sie nicht zurückweisen, weil ihr dann Mich Selbst abweiset, Der Ich an eure Herzenstür klopfe, um Einlaß zu begehren .... Ihr sollet die Gaben prüfen, die euch Meine Boten bringen, denn Ich will nicht, daß ihr gedankenlos annehmet; Ich will es, daß ihr prüfet und nur das Gute behaltet .... Und seid ihr selbst eines guten Willens, so wird euch auch Mein Wort berühren, und dann schon ist der Same auf guten Boden gefallen, wo er sich entfalten kann; ihr werdet selbst nun euren Lebensacker bearbeiten, ihr werdet die Weisungen befolgen, die Ich euch gebe, ihr werdet Meinem Willen entsprechend leben, ihr werdet die Liebe üben, die nun auch das Ausreifen in euch zuwege bringt, und ihr werdet niemals wieder Mein Wort vermissen wollen, weil ihr es als rechtes Liebe- und Lebenswasser erkennet, das ihr benötigt, um euren Erdenlebenszweck erfüllen zu können .... Doch hütet euch, schlechtes Saatgut dem Lebensacker zuzuführen, denn ein solches würde nur Unkraut hervorbringen .... es würde nur in euren Herzen Verwirrung anrichten, es würde keine Lebenskraft euch schenken, vielmehr euch dem Tode zuführen, weil es von vergifteten Brunnen bewässert wird, die euer Verderben sind ....

Eure Herzen müssen reinste Wahrheit entgegennehmen, soll die Seele ausreifen zum ewigen Leben. Und diese Wahrheit bietet euch allein Mein Wort, das ihr von Mir Selbst empfanget.

Darum nehmet nicht leichtfertig alles an, was euch zugeführt wird als Wahrheit, sondern prüfet es, ob es von Mir Selbst seinen Ausgang genommen hat, ob es mit den direkten Vermittlungen übereinstimmt .... ansonsten ihr es ablehnen dürfet als Irrtum, der wenig Wert hat für euer Ausreifen auf Erden, vielmehr euch noch in die Gefahr bringt, daß ihr euch selbst dem Tode ausliefert. Denn der Irrtum kommt aus vergifteten Brunnen, der Irrtum ist Wirken Meines Gegners, der euch niemals zum Leben verhelfen will .... sondern euch dem Tode ausliefert, weil er selbst bar jeder Liebe ist ....

Und so achtet darauf, daß immer Mein Gebot der Liebe zu Mir und zum Nächsten vordringlich gepredigt wird und daß Mein von oben euch zugeleitetes Wort immer diese Liebegebote zum Inhalt hat ....
Achtet darauf, daß das Wissen um den göttlichen Erlöser Jesus Christus euch vordringlich nahegebracht wird durch Mein Wort und daß ihr darum alles unbedenklich annehmen dürfet, was euch den Weg weiset zu Ihm, zum Kreuz ....
Und wisset, daß ihr dann in der Wahrheit wandelt, daß Ich Selbst dann euer Lehrmeister bin, daß Ich Selbst euch anspreche und euch also gutes Saatgut liefere, das immer eine gute Ernte bringen wird .... Und ihr werdet dann euren Erdenweg nicht vergeblich gehen, ihr werdet Meine Knechte anhören und alle ihre Gaben annehmen, die sie euch bringen in Meinem Namen .... Ihr werdet selbst euch bemühen, alle diese Gaben zu verwerten, und am Ende der Tage als reife Frucht geerntet werden von eurem Gott und Schöpfer von Ewigkeit ....

Amen
 



     Ich gedenke nun, hier abzuschliessen und im Forum 999 weiter zu machen: http://gloriadei.info/forum999/index.htm
     Wer etwas beitragen will oder Fragen hat, kann es dort tun.

     Liebe Grüsse
     Epdophekles
Gespeichert
Seiten: « 1 2 3  Alle   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.7 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS