Re: Verschiedene Meinungen über andere Prophetinnen


  Endzeitprophetie  

Geschrieben von AndreRademacher Andre am 17. August 2007 19:02:

Als Antwort auf: Verschiedene Meinungen über andere Prophetinnen geschrieben von Alois am 17. August 2007 04:51:

Lieber Alois,

Du brauchst auch gar nichts zu Schreiben.
Ich frage mich nur was du mit neuen Propheten willst ?

Tief im Menschen findet man die eine Wahrheit die sich über
die Zeit immer wieder Kund tut.
In eben den Bildern und Spachen, das die Menschen erreicht werden.
Das alle das eine Beschreiben ist im übrigen auch ein Prüfkriterium.

Die tierischen Elemente im Menschen hat ja Hildegard von Bingen
auch sehr gut gemalt. Tauchen bei jakob Lorber auf und ziehen sich
durch alle Wahren Kundgaben.

Ebenso findet man Sie in sich selber je nach Wesen.
(Oft ist einem viel vom eigenen Tier noch aus mangelnder
Tragfähigkeit verborgen)

Katharina Emmerich sprach schon von Mondwesen und anderem.


Das Wissen ist aber nicht der rechte Weg zu Gott.
Sich selber zu Läutern und seine Seele zu Entschlacken ist doch
viel Heilsamer.

Im Vertrauen auf Gott und die Schrift.


Habe ich das Senfkorn in mir gefunden so soll doch eben jenes Aufgehen.
Links und rechts nach neuem zu Schauen, ist hier eine List des Gegners,
Der einen Abhalten will eben jenes Groß zu machen.

Gott selber sagt: Das wir jenes finden sollen und es wachsen soll.
Ergo kann egal welcher Geist nichts anderes von uns Verlangen.
Sicher wird man geschmeichelt - Umgarnt und es reitzt einem dies und das
Viele Lesen hier viel und kommen Geistig aber nicht vom Fleck.
Wie gesagt das ist nicht der Wille Gottes.

Menschen die Verkünden jetzt sei diese oder jene Zeit angebrochen.
Was hat das für einen geistigen Nutzen Konkret ?

Jene Malen Bilder in den Raum.
Jetzt Hier und Heute das zu tun was die Wahrheit einem sagt.
Online zum Herrgott gehen.
DAs ist der rechte Weg.
Lassen wir uns nicht Beirren.

Auch diese Unsägliche Lehre des Mediums.
Ich bin Ich und durch die Annahme der Wahrheit
zieht mich Gott langsam zu sich.

Ich erobere quasie das Himmelreich.
(Wie es geschrieben steht)

Fragen - Erkennen- Fügen und Handeln nach neu Erkanntem wahren.

Sicher fühlt sich der ein oder andere Angezogen
ja geehrt für gott ein Medium zu sein.

Der wahre Weg ist aber die Vergottung der Seele.
Hart unbequem und mit entbehrungen.

Täuschen wir uns nicht am Ende der Zeit Grinst uns Satan in das Gesicht
Ja wir haben uns Täuschen lassen aus geistiger Bequemlichkeit.
Haben für ihn gearbeitet.

Der Schock geht tief und man ist selber Schuld.

Gaben Gottes sind für Gott zu nutzen.
Auch wenn ich meinem gegenüber bis auf den Seelengrund schauen kann.
So habe ich zu Schweigen wenn ich innerlich keine Weisung bekomme.
(Was hat Gott jener Seele zu sagen . Nicht das was ich Denke)

Hier wird auch deutlich warum viele sich vom wahren Weg abwenden.
Es juckt einem zu sehr in den Fingern mit den Gaben eigene Wege zu gehen.
Menschen nicht zu Gott zu bringen sondern in den geistigen Hochmut.


Wer diese Gaben bekommt sieht sich von einem auf den anderen Tag,
wie von Schlangen und Skorpionen umgeben. Ja all das schlechte im Menschen
wird Offenbar und er geht durch die Welt wie durch eine öde Wüste.

Verlangen wir nicht nach Gaben die Gott aus gutem Grund nur denen
zukommen läßt die Stark in der Wahrheit sind.

Haben wir Vertrauen auf Gott.
Auf das was er einem jeden täglich vorsetzt.

Mehr braucht es doch nicht.

Gottes Segen
André

PS:----Brigitta von Schweden kann auf der Homepage gelesen werden.
Eine kleine geistige Perle.----





Antworten:


  Endzeitprophetie