Ist Rosi unser Papst?


  Endzeitprophetie  

Geschrieben von Epidophekles am 08. August 2007 14:54:51:

Als Antwort auf: Re: Rosis Ellbogen - Epi in Bedrängnis geschrieben von rosi am 08. August 2007 09:27:

Rosi hat nun so geantwortet, wiederum ohne persönliches Wort zur aktuellen Fragestellung. Sie rollt wie ein Panzer über alle Bedenken und Fragen hinweg und glaubt mit dem Treibstoff des Herrn zu fahren. Ihre Durchsetzungskraft ist gewaltig und entbehrt der Sanftmut und Demut.

Nachdem sie einmal mehr hoch zu Ross auftritt und ein Mail veröffentlicht, wo sie mich angreift, habe ich mich entschlossen, ihr für einige Zeit nachzugeben und allem den freien Lauf zu lassen, ohne korrigierend einzugreifen.

Mein Empfinden ist, dass sich nun ihr Traum erfüllt, wo sie die Tausendernote fand und sie sich unerlaubterweise aneignete, d.h. das Forum für sich beansprucht. Unten ihre Traumschilderung. Sie glaubt zwar, daraus entschlüpft zu sein und bereute bereits. Wir wissen aber, dass solches nicht so schnell abgearbeitet werden kann und sich der Mensch immer wieder überschätzt, vor allem, wenn er nicht wirklich lernwillig ist und ihn seine eigene Wichtigkeit nicht loslässt.

Epidophekles




----- Original Message -----
From: "Rosi Frojd"
To:
Sent: Thursday, July 13, 2006 7:54 AM
Subject: verzeihung


lieber bruder alois.

noch ein letztes mal will ich dir schreiben, um dich um verzeihung zu
bitten.
du lehnst mich ab und ich verstehe dich.
wer einmal falsches in die welt setzt, dem glaubt man nichts mehr. so soll
es denn sein.

ich schreibe dir meinen traum von heute nacht.

da steckte ich ein wenig geld in einen apparat um es zu wechseln. das
wechselgeld kam wohl hinten heraus, aber es war auch ein tausender
geldschein griffbereit da. ich wusste, er gehört ja nicht zu meinem
wechselgeld, aber ich nahm ihn an mich, tat also etwas was ich nicht hätte
tun dürfen und hatte ein schlechtes gewissen. legte das ganze geld weg um
nachzudenken, wie ich es wieder zurückbringen konnte.

das war mein traum. er macht mich traurig, denn niemals will ich mir etwas
falsches oder was mir nicht zusteht aneignen.

dieser traum hat mit deinem forum zu tun. da mein leben sonst sehr still und
einsam verläuft.

lese doch alles mit, was dort geschrieben wird. denn dort werden sich die
wahren jünger einfinden, so ist es der wille des vaters und sie werden sich
erkennen. du bist sein weiser andreas, auch wenn du dies noch nicht
wahrhaben willst. deshalb fragte ich nach deinem geburtsdatum.

ich weiss nicht, was ich dabei für eine rolle spiele, aber ich bin doch kein
elia. denn ich bin eine frau wie du weisst und ich habe mich unter falschen
namen - die liebe bei dir im forum gemeldet. was nun eine falsche
interpretation meines daseins, eines bruders auslöst. ich werde dies bei
passender gelegenheit richtigstellen, wenn ich dies noch einmal darf.

ich habe mich sozusagen unrechtmässig unter falschen namen bei dir
eingeschlichen, wo du mir klar zu verstehen gegeben hast, mich nicht als
besucher deines forums zu akzeptieren. der name - die liebe viel mir spontan
ein, hab doch nicht gewusst dass dann solche interpredation kommt.
niemals wollte ich mir etwas grösseres anmassen, als ich bin. darum muss ich
dich um verzeihung bitten, denn es war von mir grosses unrecht mich bei dir
auf solche art einzuschleichen.
wenn ein gast nicht willkommen ist, so muss er das akzeptieren.

doch leider ist der drang auch in mir übergross, mich hier und da zu
äussern.
ich hoffe du kannst mir vergeben. werde mich ganz zurückziehen und nur noch
weiter des vaters wort lauschen.

lieber bruder alois. du fehlst im forum. lass doch deine brüder nicht
allein. sie brauchen dich doch. jeder kann ja nur auf seine weise sein
wissen anbringen, mit seinen gaben und mitteln. des vaters wille ist doch,
dass ihr euch findet und alle im gleichen wissen seid. nicht um der
gefundenen alten schriften, sondern um die grosse wahre schöpfungsgeschichte
und den heilsplan gottes. wo solltet ihr euch sonst finden - als da wo die
wahrheit steht?

wir sollen doch des vaters wort verbreiten, sowie es die zeugen jehovas tun,
die jeden tag auf die strasse gehen um den menschen falsches lehrgut
anzubieten. das reine wort bleibt ja nur rein solange es direkt gelesen und
verstanden werden kann.
ich versuche das immer wieder. meine bücher habe ich ausgetragen und alle
meine bekannten und verwanten und freunde auf diese mail-adresse aufmerksam
gemacht. wo ich kann gebe ich diese mail-adresse weiter. egal ob ich hohn
ernte.
meine grossfamilie hat sich von mir distanziert, sie lehnen ab und halten
mich für etwas verrückt.
ich stosse überall auf ablehnung, keiner aber auch nicht einer, der etwas
über jesus wissen will. dennoch lass ich mich nicht entmutigen und bleibe
fest bei dem, was ich lernen durfte. ich fühle mich in der lehre jesus und
das wird nicht aufhören, bis er kommt, denn das glaube ich ganz fest und
diese zeit ist sehr nahe.

auch wenn wir manchmal hohn oder spott ernten, so müssen wir das doch
erdulden, den jüngern ging es ja nicht anders.

ich wünsche dir von ganzem herzen alles liebe, möge der segen jesus christus
auf dir und deinen worten und taten ruhen, denn seine liebe begleitet uns
alle auf unseren wegen.

herzlichst deine schwester rosi




Vor einem Jahr war das.
Sie schreibt dort, dass sie akzeptiert, was ich über sie verhänge.
Aber sie hält sich nicht daran. Ich finde das für ein unglückliches Muster einer fanatischen Dudde-Leserin. Das Werk steht aber allen frei und kann auch gut missbraucht werden, auch in die scheinbar positive Richtung. Wir wollen nicht verbergen, dass wir Menschen sind, stehen aber zum Wort Gottes. Schwierig wird es erst, wenn eine Person meint, sie müsste sich nun an die vorderste Stelle setzen, die Gruppe an sich reissen und alle dirigieren. Das versucht Rosi immer wieder zu tun und hat einzelne auch schon gefangen. Welches ist in Tat und Wahrheit ihr unsichtbarer Herr? Ich weiss es wirklich nicht.
"Es gibt nichts, das es nicht gibt!" - in dem Sinne: Rosi reisst Ross reitend in rüder Art alle Rosen und roten Rechte an sich ....




Antworten:


  Endzeitprophetie